-:- Die goldene Kette klassischer Literatur des Orients -:-

Aus dem Fundus 1400 Jahre währender islamischer Geistesgeschichte übersetzt die silsile-Editionsserie Glieder aus der Kette der großen Klassiker des islamischen Ostens in die deutsche Sprache.

Werk und Hintergrund großer Denker, die auch den Westen mitgeprägt haben, werden hier in die heutige Sprachform übertragen und sollen dadurch einem inzwischen abhanden gekommenen kosmologischen Verständnis dienen. Das zugrundeliegende vertikale Weltbild in diesen Schriften schuf von je her eine goldene Kette der Kenntnis, die auch in unserer Zeit wieder erkannt sein will. Die Texte werden durch Kommentare verständlicher gemacht. Dies geschieht auch aus dem Bewußtsein heraus, dass Essentielles nicht durch verschiedene Grade des Verständnisses bestimmt ist, sondern durch sich selbst sprechen kann.

In diesem interkulturellen Verlagsprojekt werden Eckpunkte islamischer Gelehrsamkeit in Originalübersetzungen philologisch, historisch wie auch spirituell Interessierten in Kleinpublikationen nahe gebracht.

Ziel dieser Unternehmung ist es anhand von Aufbereitung alter Texte eine Wiederaufnahme ganzheitlicher kosmologischer Sicht, die weder vom Westen noch vom Osten ist, in den Kreis der Aufmerksamkeit jener zu bringen, die nicht durch pauschale Wirklichkeits-Definitionen gesättigt sind.

Erste Veröffentlichungen des silsile Verlags

Das Verlagsprojekt silsile startete 2017 mit Klassiker und zeitgenössischen Werken islamischer Literatur.

Unter diesem Link finden sie die aktuelleste Veröffentlichungslisten als
  • PDF-dok
  • .

       

    • Mevlânâ und die Gottgeliebten von Oruç Güvenç
    • Oruç Güvenç, der türkische Sufimeister und Musiktherapeut, vermag in diesem frühen Werk von ihm die Grundlinien des größten islamischen Mystikers, Celâleddîn Rûmî (m. 1273), aus der spirituellen Praxis heraus zu beleuchten. Ein Werk von großer Dichte und Klarheit. Gottelsiebe und Hingabe machen hierin die Derwische zu Musikern und Dichtern. Mit vielen Zitaten von Rumi und seinen Wegbegleitern. Hinzüglich ein Artikel von Denis Mete über Drehtanz, Musik und Derwischklausur in der Tradition Rûmîs sowie eine Biographie über Oruç Güvenç, der im Juli 2017 vestorben ist. Weiters enthalten sind Bilder über Rûmî, Konya, Musik, Drehtanz und Sufimeister.

       

    • Ein Tropfen im Meer des Erstaunens, Osmanische Sufi-Dichtung im Dîvân des Niyâzî-yi Mısrî, Teil 1
    • Es handelt sich um die erste vollständige Übersetzung und Kommentierung des berühmten osmanischen Sufimeisters aus dem 17.Jh., Niyâzî-i Mısrî, der wegen seiner Direktheit mehrfach in die Verbannung geschickt wurde. Er gilt bis heute als ein Hauptvertreter der Sufismus- Richtung wahtadu l-wucûd, der Einsheit des Seins. Sein ditaktischer Gedichtband, Dîvân, ist ein Wegführer in der Umsetzung der Gottesliebe und Annäherung an das eigene Selbst. Es vermittelt auch Übersinnliches und Techniken der Derwischtradition. Denis Mete, Orientalist, hat dieses Werk in mehrjähriger Detailarbeit philologisch, islamwissenschaftlich und als Kenner des Derwischtums ins Deutsche übersetzt. Eine Parallellesung des Osmanischen in Transkription und wesentlichen Erklärungen zu den Begrifflichkeiten und Inhalten sind beigesetzt. Mehrere Texte von Misris zweitwichtigsten Werk, die Mevaidu l-irfân, sowie Beschreibungen der Konflikte Mısrîs wider den salafistischen Aktivitäten im 17. Jh. geben aktuellen Bezug zur Kontroverse Mystik versus Fundamentalismus. Niyâzî-yi Mısrî gilt in der Türkei als großer spiritueller Meister und wird weithin studiert.

       

    • Liebe und Furcht am Sufi-Weg der Einsseins, wahdatu l-wucûd von Denis Mete
    • Mit historischen und gegenwärtigen Elementen der Sufi-Psychologie. Ebenso eine Geschichte der Kontroversen zwischen Fundamentalisten und Mystiker. Zahlreiche Übersetzungen und ausführliche Kommentare. Mit Abhandlungen von Nacm ad-Dîn Kubrâ und Ibn 'Arabî.

       

    • Duft der Pracht und Eröffnung der Macht, Fawâ'ihu l-camâl wa fawâtihu l-calâl von Nacm ad-Dîn Kubrâ
    • Nacm ad-Dîn Kubrâ (m. 618/1221), der einflussreiche Sufi aus Horâsân und Ordensgründer hat in dieser Arbeit, der Fawâ’ih al-camâl fawâtih al-calâl, seine persönlichen Erfahrungen am Weg der Wandlung und der Reise in die übersinnlichen Welt behandelt, um sie als Lehrbeispiele zur Unterlegung der großen spirituellen Themen zu verwenden. Sie geben einen seltenen Einblick in die inneren Erfahrungswelten eines hochentwickelten Sufi-Meisters.

       

    • Hey Reisender, hey Reisender, Eine Reise durch islamische Welten, orientalisch-musiktherapeutische Landschaften von Oruç Güvenç und Andrea Azize Güvenç
    • Das Buch eröffnet einen anschaulichen, lebendigen und fundierten Einblick in islamische Welten von Tanz & Bewegung, Heilkunde und Spiritualität. Andrea Azize Güvenç begleitete, assistierte und arbeitete mehr als 20 Jahre mit ihrem Mann, Dr. Rahmi Oruç Güvenç. Das Buch ist auch ein Dokument ihrer Erfahrungen als deutsche Frau, die den Zugang zur alten orientalischen Kultur, auf der Suche nach dem Sinn des Lebens gefunden hat. Hardcover-Bildband, 395 Seiten, inkl. 2 Audio-CDs.

       

    • Der Baksı Tanz und andere Anwendungen der aktiven Altorientalischen Musiktherapie von Andrea Azize Güvenç
    • Der Tanz und die Bewegungsabläufe, die in dem vorliegenden Buch beschrieben werden, stammen aus der Heilkultur der Turkvölker, wo Heiliges und Heilsames miteinander verbunden war. Melodien, Rhythmen und Gesänge nehmen einen auf eine innere Reise mit. Die strukturierten Bewegungsabläufe, werden durch die Beschreibung und ihre graphische Darstellung leicht nachvollziehbar. Taschenringbuch, mit zahlreichen Abbildungen,

       

    • Das Buch vom Menschenschlag, Kitâbu l-cînsu l-ins von Ibn Waqt
    • eine Abhandlung über spirituelle Entwicklungspsychologie

       

    • Hadîqatu l-Haqîqa von Hakîm Sanâ'î (das erste Buch)
    •  

    • Das Geschenk Gottes, Preisung des Propheten Muhammed im Mevlûd-i Keshfî, Kritische Edition und Übersetzung von Denis Mete
    • Die Liebe zum Propheten Muhammad brachte für die Muslime auch das Interesse für die Lebensereignisse des Propheten. Das ästhetische Nacherleben in der biographischen Literatur (sira) drückte sich auch poetisch in Geburts-Preisungsgedichten (mevlid) aus. Die vita Muhammads reicht von seiner Ahnenfolge, Geburt, Jugend und Berufung über die Wundertaten bis zum Tod im Kreis seine Familie. Im Besonderen verbreitete die mevlid-Dichtung viele Aspekte des Sufismus in der islamischen Welt und wurde stets mit Gebeten verbunden rezitiert. In dieser Arbeit über ein frühes osmanisches Werk der mystischen Prophetenverehrung wurden vorerst die historischen Hintergründe in Ägypten und Irak und die Entwicklung zu einem eigenen literarischen Genre beleuchtet, sodann wurden das dichterische Werk Mevlûd-i Keşfî und der vermutliche Autor beschrieben. In einer nachfolgenden vergleichenden Gesamtedition des 933 Verse umfassenden Masnawî-Gedichtes wurde die philologische Basis für eine kommentierte Teilübersetzung gegeben und damit Zusammenhänge der islamischen Geistesgeschichte und Religionspraxis aufgezeigt. Da dieses Werk zu den frühen Meisterwerken der osmanischen Literatur zu zählen ist, kann man es ebenso als geeignetes Anschauungsmaterial der islamischen Kultur des 15. Jahrhunderts betrachten.

       

    • Wegweiser Gottes, Lehrgespräche mit Oruç Güvenç
    • mit Sufi-Korankommentar und Auszügen aus mystischen Werken wie Tuhfe s-sefere, Amâq-i khâyal, Dîvân-i Mısrî, Gespräche Wien 1991

       

    • König der Herzen, Mevlânâ Celâleddîn Rûmî von Denis Mete
    • Das Leben, Wirken und Werk des Meisters der drehenden Derwische, mit Auszügen aus der Biographie Manakibu l-‘arifin und anderen Originalquellen des 13.Jh. Mit neuen Ergebnissen aus der Forschung über sein Leben in Konya. Weiters eine Blütenlese aus seinen Predigten, Erzählungen, Vierzeilern und Gaselen. Aus dem Persischen mit Konkordanz zu Editionen des Gesamtwerkes und deren Kommentierungen. Veröffentlichung Herbst 2018. Taschenbuch, 160 Seiten, mit Abbildungen.

       

    • Das Elixier des vierfachen Wissens, Kitâbu l-iksîri l-‘ulûmi l-arba' l-az‘âf von Ibn Waqt
    • Ein Handbuch der psychospirituellen Lithotherapie. Das Werk umfasst eine 2500jährige Geschichte der Lithotherapie und setzt auf die Verbindung zwischen Sufismus und Schwingungsmedizin des 21.Jh. Ibn Waqt bereitet Zusammenhänge der Edelsteintherapie zwischen alten griechischen, arabischen, persischen, türkischen und indischen Quellen wie auch der Rezeption in Europa und den USA des 20.Jh., um sodann anhand der islamischen Theosophie die spirituellen Wirkkräfte und Feinkörper des Menschen zu beschreiben. Neuste Enneagramm-Studien und eine erstmals der Öffentlichkeit zugängige astrologische Basis des Enneagramms im Gesamtkonzept der Therapie werden vorgestellt. Eine Erde, zwölf Edelsteine und drei Edelmetalle werden genau besprochen. Lehren des Sufimeister Ibn Arabi und Erkenntnisse der Schwingungsmedizin wie Homöopathie und der spirituellen Praktiken der Derwische bilden ein einheitliches Bild der multidimensionalen Realtitäten der Lithotherapie. Kosmologische Ordnungsgrößen, astrologische Entwicklungstufen und Weisheiten des Quran ergänzen die Abhandlung. Ibn Waqt verbindet alte traditionelle Kenntnisse des Sufismus mit der therapeutischen Psychologie der Gegenwart. Das Steinbuch über die vierfachen Wissensformen Medizin, Alchemie, Religion und Astrologie ist Teil einer Serie von islamtheosophischen Werken der Edition Silsile.

       

    • Das Buch der Kreise (Kitâbu l-adwâr), Islamische Kosmologie der Gegenwart, von Ibn Waqt
    • ist eine einführende Abhandlung über islamtheosophische Kosmologien. Sie beinhaltet neben Erklärungen zu den Grundgesetzen der Drei, Sieben und Zwölf in Bezug zur Seelenlehre des Sufismus, eine einführende Studie über das Enneagramm und ein Kapitel über die oriental-ische Maqâm-Musiklehre. Veröffentlichung Herbst 2018, Taschenbuch. 160 Seiten, mit Abbildungen.

       

    • Dawrân-i raqâm-i maqâm, „Das Kreisen der Stadiumszahl“ von Ibn Waqt
    • die Stadien der Seele im Spiegel des orientalischen Tarots der 22 Narren Gottes.

       

    • Die Mekkanischen Eröffnungen, Futûhâtu l-Makkiyya von Ibn al-'Arabî (Abschnitt 1)
    • die Grundlagen der sufischen Transformation im Verhältnis zu den Lebensphasen einer Biene, mit einer Abhandlung über die Ordnung der 99 Namen Gottes.

       

    • Lamat al-qulûb al-khidr, „Das Leuchten der grünen Kuppel“ von Ibn Waqt
    • die prophetischen Auftstiegsorte im Lichte des Qur'āns

       

    • Kitâb Tâ, oder: Tawîlu tâ‘ila t-tayya, „das Buch Tâ oder die Auslegung der innewohnenden Verfügungskraft“ von Ibn Waqt
    • Biographisches Erarbeiten der großen kosmischen Lebenslinien;

    Bücher, Filme und Musik

    können Sie hier kaufen

     

    Das Elixier des vierfachen Wissens

    Orientalische Steinheilkunde

    Ibn Waqt

    € 25,–
    (zzgl. € 3,50.- Versandkosten Österreich / 5,50.- BRD, CH)

     

    Mevlânâ und die Gottgeliebten

    Oruç Güvenç

    € 25,–
    (zzgl. € 3,50 Versandkosten Österreich / 5,50.- BRD, CH)

     

    Ein Tropfen im Ozean des Erstaunens, Dîvân-ı Niyâzî-yi Mısrî

    Niyâzî-yi Mısrî

    € 25,–
    (zzgl. € 3,50 Versandkosten Österreich / 5,50.- BRD, CH)

     

    

    Der Baksı Tanz und andere Anwendungen der aktiven Altorientalischen Musiktherapie

    Andrea Azize Güvenç

    € 20,–
    (zzgl. € 3,50 Versandkosten Österreich / 5,50.- BRD, CH)

     

    Sayyar, Old oriental Music therapy

    Denis Mete

    Doppel Audio-CD

    € 25,–
    (zzgl. € 3,50 Versandkosten Österreich / 5,50.- BRD, CH)

    Kontakt:

     

    silsile Verlag
    Römergasse 21, 1160 Wien, Österreich
    Herausgeber: makamhane, east & west in resonance
    www.silsile.at


    Sie erreichen uns unter

    email: denis@artmete.at